Kategorien
Reparieren für Anfänger

Akkutausch iPhone X

Für Anfänger: Hier zeige ich dir, wie du bei deinem iPhone X den Akku tauschst.

Ein Smartphone schraubt man höchstens auf, um eine Speicherkarte einzulegen, weil alles andere zu kompliziert ist? Na, das kann ich ändern. Heute zeige ich dir, wie du bei deinem iPhone X den Akku wechselst. So sparst du dir den Gang zum teuren Reparaturservice.

„Das Ding wird wieder laufen!“


Logo Buster Sash

Ein Auftrag für Buster Sash

Ich glaub, ich bin ein Dorsch.


Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger, die sich etwas zutrauen

Die Stolpersteine: Das wichtigste ist natürlich das passende Werkzeug und eine gründliche Vorbereitung. Eine große Hilfe ist die Magnetmatte. Damit haben auch sehr kleine Schrauben keine Chance mehr, verloren zu gehen.

Die Gefahren: Glasbruch beim Abheben des Displays – hier ist Sorgfalt statt großem Zug gefragt. Um das Abheben zu erleichtern, solltest du die Verklebung am Rand des Displays mit einem Heißluftfön auf ca. 60° C erwärmen. Aber Vorsicht: Nicht zu heiß! Falls das Display im Vorfeld schon gebrochen ist, solltest du es mit einem Klebestreifen abkleben. So verhinderst du ein weiteres Einreißen. Eine Garantie, dass das gelingt, gibt es aber nicht.

Weitere Dinge, die du wissen musst: Das Wichtigste zuerst: Sobald du das Smartphone öffnest, hast du keine Garantie mehr darauf!

Die Entfernung des Akkus kann etwas länger dauern: Er ist mit Klebestreifen befestigt, die je nach Alter reißen können. Wenn das der Fall ist, musst du den Akku heraus stemmen. Hier ist das Hebelwerkzeug das Werkzeug der Wahl, da es aus Plastik besteht und so weniger Schaden verursachen kann. Hilfreich ist es, den Akku vorher von oben mit einem Heißluftfön zu erhitzen, damit der Kleber sich leichter löst.

Alten Akku fachgerecht entsorgen!


Das Material

Weiters: Akku, z.B. dieses Modell inklusive Werkzeug, das ich auch verwendet habe


Die Arbeitsschritte

1. Ehe du anfängst stelle sicher, dass auch alle Werkzeuge griffbereit sind. Eine gute Lichtquelle brauchst du auch, wenn du die Feinarbeit nicht im Dunkeln angehen willst. Schalte dein iPhone aus, ehe du mit dem Akkutausch beginnst, um keinen Kurzschluss zu riskieren.

Das Werkzeug

2. Löse als erstes die beiden Pentalobe-Schraube, die auf beiden Seiten vom Lightning Anschluss sitzen.

Schrauben öffnen

Dreierlei Schrauben: Im iPhone sind drei Arten von Schrauben verbaut: Pentalobe-, Y-Type und Phillips-Schrauben. Der falsche Schraubendreher für die falsche Schraube franst den Schraubenkopf schnell aus. Dann kann man sie zwar noch entfernen, allerdings ist das eine ziemliche Bastelarbeit. Also Obacht! Lass dich nicht davon verwirren, dass die Y-Type-Schrauben teilweise noch als Tri-Point oder Tri-Wing bezeichnet werden – es sind wirklich Y-Type-Schrauben.

3. Reinige das Display sorgfältig. Erwärme dann den Rand mit dem Fön auf 60°, um die Verklebung zu lösen. Den Saugnapf bringst du auf dem unteren Bereich des Displays in der Nähe der Buchse des Lightning Anschlusses an. Während du leicht am Saugnapf ziehst, schiebst du vorsichtig den Spudger in den dünnen Spalt zwischen Display und iPhone. Wenn der Kleber sich sehr gut löst, kannst du ggf. gleich das Plektrum nutzen.

Display mit Saugnapf öffnen

Hier ist Gefühl gefragt: Mit dem Spudger oder dem Plektrum fährst du langsam um die Ecken des iPhones und ziehst gleichzeitig an dem Saugnapf. Löse so rundherum die Verklebung des Displays. Achtung: Schiebe Spudger und Plektrum nicht zu weit ins Handy. Ansonsten besteht die Gefahr, die Connectoren zu beschädigen.

4. Kippe das Display nach hinten weg. Aber nicht mit Schwung, sondern langsam, denn die Connectoren sind noch angesteckt. Klappe es auch nicht zu weit auf, um die Kabel der Connectoren nicht zu überdehnen.

„Hier kommt endlich mal die Verpackung des iPhones zum Einsatz: Nutze den Karton, um das Display abzulegen. Falls du den Karton schon längst entsorgt hast, funktioniert aber auch jede andere Stütze. Auf der Silikon-Magnetmatte liegt das Smartphone praktischerweise sicher und rutscht nicht weg.“ 

Buster Sash
Display anheben

5. Jetzt geht es ans Lösen der Anschlüsse. Trenne dafür zuerst den Akku-Connector, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Wie die anderen Anschlüsse auch befindet sich der Akku-Connector am Logicboard unter einem Abdeckblech, welches wir zuvor entfernen.

Abdeckung Displayconnectoren

Die Abdeckung wird von fünf Schrauben in drei Größen gehalten:  Einmal 3,0 mm, einmal 3,6 mm und dreimal 1,0 mm.

Puzzle-Alarm!
In deinem iPhone kommt kaum eine Schraube doppelt vor. Deshalb gilt während der ganzen Prozedur: Lege alle Schrauben und ausgebauten Teile so auf der Magnetmatte ab, dass du später beim Zusammenbau nicht raten musst, was wohin gehört. Falls du ein zweites Smartphone zur Hand hast, kannst du von den einzelnen Schritten Fotos machen. Das gibt dir die Gewissheit, dass hinterher auch alles wieder an seinen Platz kommt.“

Buster Sash
Bsp. Ablage Schrauben und Teile

6. Wenn alle Schrauben gelöst sind, kannst du die Abdeckung vorsichtig mit einer Pinzette greifen und entfernen.

Abdeckung mit Pinzette entfernen

7. Nutze einen Plastikspudger und heble vorsichtig den Akku-Connentor ab. Welches ist der Akku-Connenctor? Keine Sorge, leicht zu finden: Es ist der dritte von vier Connectoren. Auf dem Bild ist er auf Höhe der Textzeile “Potential for fire or” (Original-Akku) zu sehen, direkt neben einem Schraubloch.

Display und Akku Connectoren Anschlüsse

Weiter geht’s: Jetzt kommen die drei Connectoren des Displays an die Reihe. Sie liegen gleichmäßig verteilt links, mittig und rechts. Der rechte liegt dabei ein wenig tiefer, aber mit etwas Feingefühl kannst du sie alle problemlos lösen, ohne die Kontakte am Logicboard zu beschädigen. Nun kannst du vorsichtig das Display abnehmen und zur Seite legen.

Display Connectoren Anschlüsse

8. Theoretisch kannst du den Akku jetzt schon entfernen. Allerdings halten ihn vier Klebestreifen an seinem Platz, so dass du ihn kaum lösen kannst. Da die Klebestreifen sich am besten flach herausziehen lassen, musst du einige Teile wie die Taptic Engine um den Akku herum entfernen.

Fange mit dem Abdeckblech des Lautsprechers an. Der schmale Blechstreifen ganz am unteren Rand des iPhones wird von sieben Schrauben gehalten. Sind diese entfernt, kannst du das Blech hochklappen und den Connector mit einem Spudger lösen.

Abdeckung Lautsprecher

9. Nun ist der Lautsprecher an der Reihe. Entferne das kleine Abdeckblech mit seiner Schraube, löse den darunterliegenden Connector und hebe dann den Lautsprecher aus.

„Achtung: Er ist sehr am Rahmen verklebt, also ist etwas Zug nötig.“

Buster Sash
Lautsprecher Connector Abdeckblech

Nun kommen wir endlich zur Taptic Engine. Das bekannte Spiel: Schraube lösen, Connector trennen, vorsichtig herausnehmen und auf der Magnetmatte ablegen.

Lautsprecher Taptic Engine ausgebaut

10. Wie schon gesagt ist der Akku gut verklebt. Die vier Klebestreifen haben Zuglaschen, die am Rand des Akkus anliegen. Am besten lassen sie sich mit einer Pinzette lösen. Drei Klebestreifen sind dort, wo du gerade die Taptic Engine und den Lautsprecher entfernt hast, der vierte ist am anderen Ende des Akkus.

Ziehe die Klebestreifen langsam und möglichst flach unter dem Akku hervor. Halte dabei Akku und iPhone fest, damit der Akku am Ende nicht einfach aus dem Gerät fällt.

Falls ein Klebestreifen reißen sollte ist nichts verloren: Hebel den Akku mit einem Spudger heraus. Versuche dabei, ihn möglichst wenig zu verbiegen.

Entferne anschließend alle Klebereste so gut es möglich ist, ohne etwas zu zerkratzen.

Klebestreifen Akku

„Die Hälfte ist geschafft: Der alte Akku ist entfernt, und der neue wartet darauf eingebaut zu werden.“

Buster Sash
alle notwendigen Teile ausgebaut

11. Damit der neue Akku sicher hält, wird er ebenfalls verklebt. Bei meinem Modell wurden passende Klebestreifen mitgeliefert. Damit es kein klebriges Unglück gibt, entferne erst nur eine Schutzfolie, bringe den Kleber auf dem Akku an und drücke die Zuglaschen am Rand des Akkus fest. Ziehe erst jetzt die zweite Schutzfolie ab. Mit ruhiger Hand den Akku erst auf die lange Kante legen und richtig positionieren, bevor du ihn einlegst und er festklebt. Der Connector muss direkt über dem Kontakt des Logicboards liegen, sonst gibt’s später Probleme beim Anschließen. Rund herum um den Akku sollte ein Spalt frei sein. Noch einmal leicht andrücken, und der Akku sitzt. Den Connector noch nicht mit dem Logicboard verbinden.

neu eingeklebter Akku

12. Jetzt das ganze Spiel rückwärts. Baue zuerst die Taptic Engine wieder ein. Damit alles sitzt ist es wichtig, dass die Schraublöcher richtig positioniert sind. Connector anschließen, Schraube festdrehen und dann mit dem Lautsprecher weitermachen.

Den Lautsprecher drückst du an den Rand des Gehäuses, damit er sich wieder mit der alten Verklebung verbindet. Schließe den Connector an und schraube dann das kleine Abdeckblech fest.

Dann mit dem Lautsprecher weitermachen.

Nun kommt das Abdeckblech des Lautsprechers dran: Erst den Connector verbinden, dann das Blech umklappen und anschließend festschrauben.

Jetzt das ganze Spiel rückwärts.
Damit alles sitzt ist es wichtig, dass die Schraublöcher richtig positioniert sind.

13. Einsatz Displayabdeckung: Die alte Verklebung zwischen Display und Rahmen erfüllt ihren Zweck nicht mehr und wird ersetzt. Entferne dafür zuerst die alten Klebereste, ehe du den neuen Kleberahmen anbringst. Lege den Kleberahmen zuerst mit Schutzfolie auf, um die richtige Position zu finden.

Achtung: Auch mit diesem neuen Kleberahmen ist das iPhone nicht mehr so gut vor Wasser geschützt wie vorher. Darauf verzichten solltest du aber trotzdem nicht, denn schützt tut der Rahmen ja trotzdem.

neue Dichtung

14. Einsatz Kleberahmen: Wie schon beim Akku erst eine Schutzfolie entfernen und den Kleber richtig positionieren. Hier ist es wichtig, dass der Kleberahmen rundherum richtig sitzt, also bloß nicht hetzen und in Ruhe in Position bringen. Mit dem mitgelieferten Spudger drückst du den Kleber leicht an und lässt ihn einen Moment antrocknen. Dann die zweite Schutzfolie abziehen.

So sollte dein iPhone vor dem nächsten Schritt aussehen:

abschließende Schritte

15. Setze das Display am Rand des Rahmen an und stütze es wie schon vorhin ab. Schließe die drei Display-Connectoren an. Nimm eine Pinzette zur Hilfe, wenn es etwas zu fummelig wird. Wichtig ist, dass alles richtig sitzt und du nicht mit den Connectoren über die Kontakte reibst, da diese sonst beschädigt werden. Nun nur noch den Akku-Connector anschließen und die Abdeckung des Logicboards auflegen. Schraube das Abdeckblech des Logicboards fest.

abschließende Schritte

Bevor du das Display wieder anklebst, schalte dein Smartphone ein, um eine Funktionsprüfung durchzuführen.

16. Schließen: Ein letzter prüfender Blick – wenn alles richtig sitzt und verschraubt ist, klappe vorsichtig das Display zu. Bringe es in die richtige Position, ehe du es nach und nach mit sanftem Druck auf den Rand mit dem Kleber verbindest.

Jetzt fehlen nur noch die zwei Pentalope-Schrauben an der Unterseite des iPhones.

Fertig

Fertig!

Akkustand
Abschlussfoto

Für diese Arbeit brauchst du viel Geduld und eine ruhige Hand.

Buster Sash